Klarinette

Die Klarinette ist ein transponierendes Musikinstrument aus der Familie der Holzblasinstrumente. Sie hat eine vorwiegend zylindrische Bohrung und ist mit einem Mundstück mit einfachem Rohrblatt ausgestattet. Der Name des Instruments ("kleines Clarino") wird darauf zurückgeführt, dass sie im hohen Register ähnlich klingt wie die hohe Clarin-Trompete, deren Funktion sie im 18. Jahrhundert auch teilweise einnahm. Spieler dieses Instruments nennt man Klarinettisten.

In Blasorchestern und Militärkapellen wird die Klarinette für schnelle Solopassagen verwendet. In böhmisch-mährischer Volksmusik wird sie meist zweistimmig (Es und B) besetzt und hat abgesehen von eigenen Solopassagen verzierende Funktion. Da die häufigen Pralltriller und Sechzehntelfiguren an Vogelgezwitscher erinnern, werden ihr oft Namen von Singvögeln gegeben z. B. in den Titeln "Gesang der Lerche" oder "Amselbrüder".